Allgemein, LÄNDER, MYANMAR (BURMA)

Der AYEYARWADY: Mit der IWT-Fähre von Myitkyina über Bhamo nach Mandalay und weiter nach Bagan

Flussabwärts von Myitkyina nach Bagan auf Burmas Lebensader dem Ayeyarwady (Irrawaddy)

Die Reise beginnt in Myitkyina (mit einer Übernachtung in Sinbo) ins beschauliche Hafenstädtchen Bhamo. Von Bhamo startet die IWT-Fähre nach Mandalay. Die letzte Etappe führt ebenfalls auf dem Ayeyarwady von Mandalay nach Bagan.


Buchtipp für Südostasien | Streifzüge durch das geheimnisvolle Südostasien | Reportagen aus Myanmar, Thailand, Vietnam, Kambodscha und Laos
Buchtipp für Südostasien | Streifzüge durch das geheimnisvolle Südostasien | Reportagen aus Myanmar, Thailand, Vietnam, Kambodscha und Laos

Myanmar, Burma, Birma – ein Land mit vielen Namen und vielen Gesichtern. Bezaubernd und widersprüchlich zugleich. Eine selbst organisierte Flussreise von Myitkyina nach Bagan, rund 750 Kilometer auf Burmas goldener Ader, ist ein fantastisches Erlebnis für zivilisationsmüde Traveller.

Text und Fotos: Annett & Mario Weigt | http://www.asia-stories.com

Mit dem IWT Schiff von Bhamo nach Mandalay und weiter nach Bagan| Mario Weigt Photography
Mit dem IWT-Schiff von Bhamo nach Mandalay und weiter nach Bagan| Mario Weigt Photography | http://www.asia-stories.com

Es knirscht, ein kurzes Zittern durchzieht den Schiffsrumpf. Dann ein starker Ruck und die »Pye Gyi Ta Gong 2« steckt mal wieder auf einer Sandband fest. Kapitän U Thun Gyi versteht die Welt nicht mehr. »Vor drei Tagen erst bin ich die gleiche Strecke flussaufwärts gefahren«, berichtet er. »In der Trockenzeit ändert der Irrawaddy (Ayeyarwady) ständig sein Flussbett, es ist zum Verzweifeln.« Kurz darauf lässt U Thun Gyi die chinesischen Dieselmotoren aufheulen und das Passagierschiff befreit sich binnen zwanzig Minuten wieder aus eigener Kraft.

Trotz – oder vielleicht gerade wegen – solcher kleinen Hindernisse ist eine Schiffsreise auf der Lebensader Myanmars, egal ob mit dem Luxusdampfer oder einem betagten Seelenverkäufer, ein Abenteuer und unvergessliches Erlebnis. Die Fahrt führt im Norden bei Sinkhan durch enge Schluchten mit hoch aufragenden, schroffen Karstfelsen und immergrünen Dschungel. Zwischen Bhamo und Katha rattern an den Ufern die Motoren der Goldsucher, Bulldozer und manchmal auch Elefanten arbeiten in riesigen Teakholzlagern. Tief liegende Frachtschiffe und vertäute Bambusflöße kreuzen mit ihrer Besatzung gemächlich Richtung Süden und mit etwas Glück taucht sogar der vom Aussterben bedrohte Irrawaddy-Delphin vor dem Schiffsbug auf.
Weiter südlich hinter Kyauk Myaung flacht die Landschaft deutlich ab, Pagoden und Tempel der Königsstädte Mandalay, Sagaing und Bagan bestimmen bald das Bild und zwischendurch zieht immer wieder das dörfliche Leben wie eine Traumkulisse vorbei.

Die komplette Reisegeschichte findet ihr hier …


 ** BESTSELLER 2017 **

** NEU ** BILDBAND MYANMAR | BURMA 

Premium Bildband MYANMAR | BURMA
Bildband MYANMAR | BURMA
im edlen Schmuckschuber
Fotos: Mario Weigt
Text: Walter M. Weiss
Verlagshaus Würzburg/Stürtz
ISBN: 978-3-8003-4819-0
Größe: 24 x 30 x 4 cm
224 Seiten mit 350 Fotos
Preis: 49,95 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s