MYANMAR (BURMA)

TAUNGOO: ELEFANTEN IN MYANMAR

WILLKOMMEN BEI MYANMAR REISETIPPS


**NEU 2017** JETZT IM HANDEL

UNSER BUCH „BEST OF MYANMAR – 66 HIGHLIGHTS“
HIER KANNST DU INS BUCH SCHAUEN:BLICK INS BUCH

Bildband mit Reisetipps: Best of MYANMAR - 66 Highlights


TAUNGOO – ZU BESUCH BEI DEN ARBEITSELEFANTEN

Myanmar - Taungoo | Arbeitselefanten
Myanmar Reisetipps | Taungoo | Arbeitselefanten

Wo kann ich in Myanmar Arbeitselefanten besuchen?

Wer schon immer einmal Elefanten bei der Arbeit zuschauen wollte, sollte sich nach Taungoo, auch Toungoo genannt, begeben. Westlich vom Ort erhebt sich das Bago-Gebirge (Bago Yoma) mit großen Teakwäldern. Hier lebt die ethnische Minderheit der Karen, auch Kayin genannt, in entlegenen Dörfern. Die Männer arbeiten hauptsächlich als Mahuts (Elefantenführer). Sie fangen die wilden grauen Riesen, machen sie gefügig und lehren ihnen bestimmte Fähigkeiten und Kommandos, die sie zum Arbeiten mit den Baumstämmen benötigen.

Eigentlich ist es ein Teufelskreis: Die Dickhäuter werden beim Abholzen ihres natürlichen Habitats mit eingespannt, haben aber dadurch immer weniger die Chance in Freiheit zu leben, zu fressen und sich fortzupflanzen. Myanmar war bis vor Kurzem Teakholzexporteur Nummer 1 weltweit. Im letzten Jahr wurden über 250.000 Kubikmeter Teak gefällt. Seit April 2014 hat die Regierung das lang geplante Exportverbot für naturgewachsenes Teak in die Tat umgesetzt.

Zu Besuch im Elefantencamp bei Taungoo

Arbeitselefanten in Myanmar (Burma, Birma) | Foto: Mario Weigt
Arbeitselefanten in Myanmar (Burma) | Foto: Mario Weigt

Wie komme ich nach Taungoo?

Taungoo liegt ungefähr 270 km nördlich von Yangon. Am bequemsten ist die Anreise von Yangon mit einem gemieteten Wagen (inkl. Fahrer). Der One-Way-Trip kostet ca. 180 US-Dollar, je nach Verhandlungsgeschick kann die Tour auch billiger werden. Die Busfahrt von Yangon nach Taungoo dauert ca. fünf Stunden. Busse starten mehrmals täglich (vormittags) vom Aung Mingalar Busbahnhof. Mit dem Zug benötigt ihr sieben Stunden, wenn dieser mal pünktlich sein sollte.

Taungoo: Die beste Reisezeit zum Elefantencamp?

Arbeitselefanten in Myanmar (Burma, Birma) | Foto: Mario Weigt
Arbeitselefanten in Myanmar (Burma) | Foto: Mario Weigt

Die Monate November bis Februar eignen sich am besten für einen Besuch bei den Elefanten in der Bago Yoma Mountain Range. In dieser kühleren Jahreszeit ist es für die Elefanten nicht zu heiß, sie arbeiten dann regelmäßiger. In der Monsunzeit verwandeln sich die Waldwege in Schlammpisten und werden für Besucher teilweise unpassierbar.


Buchtipp für Südostasien | Streifzüge durch das geheimnisvolle Südostasien | Reportagen aus Myanmar, Thailand, Vietnam, Kambodscha und Laos
Buchtipp für Südostasien | Streifzüge durch das geheimnisvolle Südostasien | Reportagen aus Myanmar, Thailand, Vietnam, Kambodscha und Laos

Wer organisiert die Tour zum Elefantencamp?

Dr. Chan Aye und sein Team aus Taungoo organisieren Touren zum Elefantencamp in die Bago-Berge. Dr. Chan Ayes Familie gehören die Gästehäuser Myanmar Beauty II, III und IV, die sich knapp drei Kilometer südlich vom Ort befinden. Hier könnt ihr übernachten und ein opulentes Frühstück genießen. Vom Mother’s House Hotel am Yangon-Mandalay-Highway werden ebenfalls Trips zu den Elefanten organisiert.

Wie viel kostet der Trip zu den Arbeitselefanten?

Der Tagesausflug mit einem Jeep oder Pick-up zum Elefantencamp beginnt mit dem frühen Start um 5 Uhr oder noch zeitiger. Drei Stunden dauert die Fahrt zum Karen-Dorf und ca. 17 Uhr seid ihr wieder zurück in Taungoo. Für die Tour inklusive Transport, Permit, Mittagessen und einem Ritt auf dem Elefanten müssen ca. 100 US-Dollar pro Person bei zwei und 80 US-Dollar bei vier oder fünf Teilnehmern gezahlt werden.

Was kann man auf der Tour sehen?

Arbeitselefanten in Myanmar (Burma, Birma) | Foto: Mario Weigt
Arbeitselefanten in Myanmar (Burma) | Foto: Mario Weigt

Nach der Ankunft im Elefantencamp folgt meist ein Spaziergang zu den domestizierten Arbeitselefanten. Ihr erlebt hautnah wie der Mahut (Elefantenführer) mit bestimmten Kommandos den Elefant beim Arbeiten lenkt. Der Elefant zieht gefällte Teakstämme aus dem Wald und transportiert sie zu einem Sammelplatz. Mit viel Glück könnt ihr sogar mehrere Elefanten bei der Arbeit zusehen. Der kurze Ritt auf dem Elefantenrücken durch den Dschungel ist ein beeindruckendes Erlebnis. Selbst das Streicheln der stoppligen Haut und das Anfassen vom Rüssel des Elefanten sind einmalige Erfahrungen.

Fazit: Besuch bei den Elefanten in Taungoo?

Arbeitselefanten in Myanmar (Burma, Birma) | Foto: Mario Weigt
Arbeitselefanten in Myanmar (Burma) | Foto: Mario Weigt

Fazit: Wer schon Arbeitselefanten in anderen asiatischen Ländern (z.B. Laos) gesehen hat oder bei einem Elefanten-Trekking in Thailand auf dem Rücken eines Dickhäuters saß, kann sich die geführte Tour von Dr. Chan Aye zu den Arbeitselefanten sparen. Viel mehr, außer die beeindruckende Landschaft, gibt es hier auch nicht zu erleben als in anderen asiatischen Elefantencamps. Für alle, die noch kein hautnahes Erlebnis mit dem Asiatischen Elefanten hatten, ist dieser Ausflug in die Bago Yoma Mountain Range zu den Elefanten der Karen ein unvergessliches Erlebnis.

Arbeitselefanten in Myanmar (Burma, Birma) | Foto: Mario Weigt
Arbeitselefanten in Myanmar (Burma) | Foto: Mario Weigt

 ** BESTSELLER 2017 **

** NEU ** BILDBAND MYANMAR | BURMA 

Premium Bildband MYANMAR | BURMA
Bildband MYANMAR | BURMA
im edlen Schmuckschuber
Fotos: Mario Weigt
Text: Walter M. Weiss
Verlagshaus Würzburg/Stürtz
ISBN: 978-3-8003-4819-0
Größe: 24 x 30 x 4 cm
224 Seiten mit 350 Fotos
Preis: 49,95 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.