Allgemein, LÄNDER, MYANMAR (BURMA)

MYANMAR REISETIPPS: MRAUK U – DAS VERSUNKENE KÖNIGREICH

WILLKOMMEN BEI MYANMAR REISETIPPS


**NEU 2017** JETZT IM HANDEL

UNSER BUCH „BEST OF MYANMAR – 66 HIGHLIGHTS“
HIER KANNST DU INS BUCH SCHAUEN:BLICK INS BUCH

Bildband mit Reisetipps: Best of MYANMAR - 66 Highlights


Reisetipps für Myanmar: Mrauk U - Das versunkene Königreich im Rakhine Staat
Reisetipps für Myanmar: Mrauk U – Das versunkene Königreich im Rakhine Staat

REISETIPPS FÜR MRAUK U

Du möchtest Mrauk U besuchen? Hier bekommst du die besten Tipps für deine Reise in das versunkene Königreich! (Stand: Juni 2017)

Myanmar - Karte von Mrauk U

 Warum du jetzt Mrauk U besuchen solltest

Mrauk U ist das absolute Highlight in Myanmar. Mit den folgenen Infos wird deine Reise dorthin kein Sprung ins kalte Wasser.
Mrauk U: Badespaß am Pier. Von hier fahren die Fähren nach Sittwe

Die Reise nach Mrauk U lohnt nicht nur wegen der alten Tempel aus der Arakan-Epoche, sondern vor allem wegen der entspannten dörflichen Atmosphäre, die sich zwischen den Heiligtümern abspielt, und der beeindruckenden Landschaft, in die die ehemalige Königsstadt eingebettet ist. Dichtbewachsene Hügel, sattgrüne Reisefelder und Bambuswälder lassen die Gegend um und in Mrauk U besonders nach der Regenzeit sehr fruchtbar erscheinen. Zwischen den Tempeln grasen Kuhherden, mit Holz beladene Ochsenkarren zuckeln gemütlich ins Nirgendwo, Frauen holen Wasser mit den für diese Gegend typischen Aluminiumkrügen, Kinder spielen Fußball oder Chinlon und Mönche in safranfarbenen Roben haben es mit den Novizen überhaupt nicht eilig in ihr Kloster zu kommen.

Bisher blieb Mrauk U vom Massentourismus verschont. Die Anreise ist wesentlich komplizierter als nach Bagan, Nyaungshwe oder nach Mandalay. Daher scheuen viele Traveller die Ausgaben und die zeitintensive Anreise. Noch gibt es hier keine Reisegruppen, die mit Bussen anreisen – und wenn, dann sind es nur Einzelreisende mit einheimischen Tourguide.


Buchtipp für Südostasien | Streifzüge durch das geheimnisvolle Südostasien | Reportagen aus Myanmar, Thailand, Vietnam, Kambodscha und Laos
Buchtipp für Südostasien | Streifzüge durch das geheimnisvolle Südostasien | Reportagen aus Myanmar, Thailand, Vietnam, Kambodscha und Laos

Die richtige Aussprache für Mrauk U

Wer nach Mrauk U reisen möchte und vorhat eine Busfahrt, einen Flug oder Taxi zu buchen, sollte zuerst lernen den Ort richtig auszusprechen. Wer Mrauk U so ausspricht, wie es geschrieben wird, erntet bei den Burmesen nur ein ungläubiges Schulterzucken und fragende Gesichter. Wenn du in Myanmar nach Mrauk U fragst, dann solltest du „Mjau U“ sagen und dabei das „u“ von „Mjau“ ein wenig in die Länge ziehen.

Was kostet der Eintritt für Mrauk U?

Das Ticket für alle Tempel und für die archeologische Zone kostet 5.000 Kyat (3,50 Euro) und muss im Shitthaung-Tempel bezahlt werden. Unsere Tickets wurden außerhalb vom Shitthaung-Tempel in keinem anderem Tempel kontrolliert. Trotzdem solltet ihr das Ticket immer mit dabei haben.

Unterwegs sein in Mrauk U

Wir haben uns jeder ein Fahrrad gemietet und konnten damit bequem alle Highlights abklappern. Die Fahrräder mieteten wir in unserer Unterkunft (Mrauk U Palace Resort) für 2.000 Kyat. Die Räder sind für eine kurze Strecke gut geeignet und haben vorn einen Korb mit Platz für eine Wasserflasche und einen kleinen Rucksack. Unsere Fotorucksäcke haben leider nicht rein gepasst. Sollte eure Unterkunft keine Räder vermieten, könnt ihr an der Brücke nahe dem Royal City Guesthouse gute Fahrräder ausleihen. Motorbikes dürfen in Mrauk U nicht ausgeliehen werden. Wer sich nicht zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten abstrampeln will, der sollte sich ein Tuk-Tuk für 25.000 Kyat nehmen. Der Fahrer nimmt sich den ganzen Tag Zeit, um dir Mrauk U und alle Sights zu zeigen.

Unser Fahhrad in Mrauk U
Unser Fahrrad in Mrauk U: Übrigens das beliebteste Fortbewegungsmittel der Einheimischen
Mrauk U: Am Nachmittag spielen die Kids zwischen den Tempeln Fußball
Mrauk U: Am Nachmittag spielen die Kids zwischen den Tempeln Fußball
Aussicht von der Shwetaung Paya auf Mrauk U
Aussicht von der Shwedaung Paya auf Mrauk U
Mrauk U: Mönch auf dem Weg in sein Kloster
Mrauk U: Mönch auf dem Weg in sein Kloster
Mrauk U: Frauen beim Wasserholen mit den für Mrauk U typischen Aluminiumgefäßen
Mrauk U: Frauen beim Wasserholen mit den für Mrauk U typischen Aluminiumgefäßen
Mrauk U: Frauen beim Wasserholen mit den für Mrauk U typischen Aluminiumgefäßen
Mrauk U: Frauen beim Wasserholen mit den für Mrauk U typischen Aluminiumgefäßen
Mönch mit rotem Schirm vor der Ratanabon-Pagode
Mönch mit rotem Schirm vor der Ratanabon-Pagode

Mrauk U: Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten

Diese Highlights solltest du dir unbedingt in Mrauk U anschauen. Wenn du nicht viel Zeit hast, dann schaffst du die Sehenswürdigkeiten in zwei Tagen. Aber um in die dörfliche Idylle einzutauchen, solltest du lieber vier bis fünf Tage einplanen.

1. Highlight: Discovery Point

Aussicht auf Mrauk U mit den Tempeln vom Discovery Point
Aussicht vom Discovery Point auf die Tempel von Mrauk U

Die wohl schönste Aussicht auf die alte Königsstadt und auf die Tempel Shitthaung, Htukkant Thein, Ratanabon und Laymyethna hat man vom Discovery Point. Unbedingt zum Sonnenuntergang auf den Berg steigen. Sehr fotogen ist der aufsteigende Rauch von den Feuerstellen aus dem Dorf. Am Fuß des Berges könnt ihr euch mit Getränken eindecken. Der Aufstieg dauert nicht länger als 10 Minuten und frühzeitiges Erscheinen sichert gute Plätze auf den zwei kleinen Bänken. Den Eintritt von 500 Kyat sollte wirklich jeder bezahlen, denn der Barbesitzer und Künstler in der kleinen Art Gallery halten den Aufstieg sauber und reparieren die Stufen. Wir haben dort Traveller getroffen, die nicht bezahlen wollten, weil es keinen Sonnenuntergang gab.  😦 Bescheuert, oder?

2. Highlight: Kothaung-Tempel (90.000 Buddhas)

Kothaung-Tempel (Tempel der 90.000 Buddhas)
Kothaung-Tempel (Tempel der 90.000 Buddhas)

Der Tempel Kothaung, auch Koe-thaung, liegt im Osten von Mrauk U und ist am weitesten vom Ortskern entfernt. Er wird auch als Tempel der 90.000 Buddhas bezeichnet. Ob es tatsächlich so viele Buddha-Statuen im Kothaung gibt, lässt sich schwer nachvollziehen. Aber er ist ein Prachtbau. Der Rundgang beherbergt etliche Buddhas, die besonders nach der Regenzeit mit Farnen bewachsen und von Moos bedeckt sind. Einfach beeindruckend! Mit dem Fahrrad braucht ihr ca. 30 Minuten, mit dem Tuk-Tuk zehn Minuten von der Ortsmitte über holprige Sandwege. Vor dem Tempeleingang verkauft eine junge Frau Trinkwasser und Softdrinks, falls ihr eure eigenen Getränke vergessen habt. Bei der Besichtigung nicht vergessen: Vor dem Betreten die Schuhe aus!

Mrauk U: Buddha-Statuen im Kothaung-Tempel
Mrauk U: Buddha-Statuen im Kothaung-Tempel
Buddhas im Kothaung-Tempel an denen der Zahn der Zeit nagt
Buddhas im Kothaung-Tempel an denen der Zahn der Zeit nagt
Kothaung-Tempel: Nach der Regenzeit sehen die Gänge mit den Buddhas besonders schön aus.
Kothaung-Tempel: Nach der Regenzeit sehen die Gänge mit den Buddhas besonders schön aus.

3. Highlight: Pizi-Pagode

Nur 300 Meter vom Kothaung-Tempel steht die Pizi-Pagode. Auf einem kleinen Hügel trohnt ein Buddha über weitere vier Buddhas, die in einem Rundgang sitzen und in alle vier Himmelsrichtungen schauen.

View von der Pizi-Pagode zur Kothaung Paya
View von der Pizi-Pagode zur Kothaung Paya
Um die Pizi-Pagode führt ein Rungang zu vier verschiedenen Buddhas, die in alle Himmelsrichtungen schauen.
Um die Pizi-Pagode führt ein Rungang zu vier verschiedenen Buddhas, die in alle Himmelsrichtungen schauen.

4. Highlight: Laymyethna-Tempel

Frauen auf dem Weg in den Shitthaung-Tempel gehen am Laymyethan-Tempel vorbei.
Frauen auf dem Weg zum Shitthaung-Tempel gehen am Laymyethna-Tempel vorbei.
Frauen auf dem Weg in den Shitthaung-Tempel gehen am Laymyethan-Tempel vorbei.
Frauen auf dem Weg zum Shitthaung-Tempel gehen am Laymyethna-Tempel vorbei.
Mrauk U: Betender Mönch im Laymyethan-Tempel
Mrauk U: Betender Mönch vor einem der vier größten Buddha-Statuen im Laymyethna-Tempel

5. Highlight: Tempel Ratanabon

Mrauk U: Htukkant-Tempel
Mrauk U: Ratanabon-Tempel

Buchtipp für Südostasien | Streifzüge durch das geheimnisvolle Südostasien | Reportagen aus Myanmar, Thailand, Vietnam, Kambodscha und Laos
Buchtipp für Südostasien | Streifzüge durch das geheimnisvolle Südostasien | Reportagen aus Myanmar, Thailand, Vietnam, Kambodscha und Laos

Htukkant-Tempel vom Aussichtpunkt Discovery Point
Mrauk U: Ratanabon-Tempel vom Aussichtpunkt Discovery Point
Mrauk U: Mönch mit rotem Bambusschirm in Tempel Htukkant
Mrauk U: Mönch mit rotem Bambusschirm am Tempel Ratanabon

6. Highlight: Shitthaung-Tempel (80.000 Buddhas)

Der wohl wichtigste Tempel für die einheimische Bevölkerung ist der Shitthaung-Tempel. Seine Bezeichnung bedeutet soviel wie „Tempel mit den 80.000 Buddhas“. Im Innern befinden sich mehrere Gänge in den wirklich etliche Buddha-Statuen stehen. Ob es 80.000 sind, können wir nicht sagen, aber es geht auf jeden Fall in diese Richtung. Interessant und einmalig sind die aufwendigen Reliefs in zwei Gängen. Sie erzählen von Leben der Bevölkerung im alten Arakan und zeigen die Geschichte von dem ehemaligen König Min Bin. Hier müsst ihr auch das Ticket für alle Tempel bezahlen. Damit könnt ihr eine Woche Mrauk U erkunden.

Mrauk U: Shitthaung-Tempel
Mrauk U: Shitthaung-Tempel
Mrauk U: Shittaung-Tempel
Mrauk U: Shitthaung-Tempel
Shittaung-Tempel in Mrauk U: Relief im Rundgang
Shitthaung-Tempel in Mrauk U: Relief vom höfischen Leben im alten Arakan
Mrauk U: Buddha-Statuen im Shittaung-Tempel
Mrauk U: Buddha-Statuen im Shitthaung-Tempel
Mrauk U: Terasse im Shittaung-Tempel
Mrauk U: Terrasse im Shitthaung-Tempel

Anreise nach Mrauk U per Bus, Taxi oder Flugzeug

Die Anreise nach Mrauk U ist zeitaufwendig und nicht immer ungefährlich. Es gibt mehrere Möglichkeiten um nach Mrauk U zu kommen. Entweder auf dem Landweg mit dem Nachtbus oder Taxi, oder mit dem Flugzeug von Yangon nach Sittwe und weiter mit dem Boot, Bus oder Taxi.

Anreise Mit dem Nachtbus nach Mrauk U

Der Nachtbus benötigt – lt. Ticketverkäufer – von Mandalay 17 Stunden und von Bagan 15 Stunden. So die Theorie! Wir haben viele Traveller befragt, die mit einem Nachtbus gefahren sind. In den meisten Fällen waren sie über 20 Stunden unterwegs. Hier ist Ausdauer und Sitzefleisch gefragt. Der Aircon Bus von einem deutschen Paar ist sogar mitten in der Nacht in die Böschung gerutscht und die Tür war blockiert, so dass alle Insassen durch das Fenster aussteigen mussten. Die Straße durch die Berge ist steil, eng, kurvig und streckenweise mit Schlaglöchern übersäht. Während der Regenzeit ist sie zudem schlammig und rutschig. Die Möglichkeit per Nachtbus von Thandwe (Ngapali) ist auch nicht unbedingt die beste Option. Der Kleinbus mit 22 Sitzen kann ebenfalls 24 Stunden benötigen. Der Nachtbus von und nach Yangon braucht für die Strecke 20 bis 24 Stunden.

Ticketpreise für den Nachtbus:
– von Mandalay nach Mrauk U kostet das Ticket 25.500 Kyat und der Bus startet um 16 Uhr
– von Mrauk U nach Ngapali kostet das Ticket 35.000 Kyat und der Bus startet um 14 Uhr am Restaurant nahe dem Mrauk U Hotel
– von Mrauk U nach Yangon kostet das Ticket 25.000 Kyat und der Bus vom Shwe Mann Yandarna Busunternehmen startet um 8 Uhr am Restaurant nahe dem Mrauk U Hotel

Anreise mit dem Taxi nach Mrauk U

Wer es sich leisten kann, um etwas sicherer und schneller an sein Ziel zu kommen, sollte sich ein Taxi nehmen. Von Bagan und zurück kostet die Fahrt 800 US-Dollar. Kein Schnäppchen! Mister Htun vom  Prince Guesthouse (mail: mraukuprince@gmail.com; Telefon: 09450539834 oder 0949583311) organisiert die Fahrt – egal, ob du in Bagan und in Mrauk U bist.

Uns war das etwas zu teuer. Wir charterten ein Taxi mit zwei Fahrern in Magwe. Von dort dauerte die Fahrt nur 10 Stunden. Beide Fahrer warteten mit dem Taxi fünf Tage in Mrauk U, dann ging es wieder zurück nach Magwe. Die Fahrt durch die grüne Berglandschaft war schon allein ein atemberaubenes Erlebnis. Die komplette Reise mit Wartezeit in Mrauk U und zurück nach Magwe kostete uns 650.000 Kyat (460 Euro). Für jeden weiteren Aufenthaltstag in Mrauk U hätten wir zusätzlich 50.000 Kyat bezahlen müssen. Aber die fünf Tage reichten zum Fotografieren für unseren neuen Bildband aus. Alles in Allem auch kein Schnäppchen, aber die Reise hat sich auf jeden Fall gelohnt! Zumal, wenn man die ganzen Unfälle auf der Bergstraße sieht und dann seinem Fahrer sagen kann: „Bitte schön vorsichtig und langsam fahren“.

Unser Taxi von Magwe nach Mrauk U und die zwei Fahrer
Unser Taxi von Magwe nach Mrauk U und die zwei Fahrer im Hintergrund
Unfall auf der Strecke zwischen Magwe und Mrauk U
Unfall auf der rutschigen Straße zwischen Magwe und Mrauk U
Fahrt mit dem Taxi von Magwe nach Mrauk U
Fahrt mit dem Taxi von Magwe nach Mrauk U
Fahrt mit dem Taxi von Magwe nach Mrauk U
Fahrt mit dem Taxi von Magwe nach Mrauk U
Fahrt nach Mrauk U: Auf der schmalen Straße muss unser Fahrer immer bei Gegenverkehr anhalten.
Fahrt nach Mrauk U: Auf der schmalen Straße musste unser Fahrer oft bei Gegenverkehr anhalten.

Auf dem Landweg zwischen Mandalay bzw. Magwe nach Mrauk U gibt es zwei Immigration Checkpoints, an denen du deinen Pass zeigen musst. Sollte dein Visum abgelaufen oder kurz davor sein, wirst du von dem Officer nicht durchgelassen.

Immigration Checkpoint: Auf der Strecke zwischen Magwe und Mrauk U
Immigration Checkpoint: Auf der Strecke zwischen Magwe und Mrauk U

Anreise mit dem Flugzeug und Boot nach Mrauk U

Die bequemste Variante, um nach Mrauk U zu kommen, ist immer noch die mit dem Flugzeug nach Sittwe zu fliegen und von dort weiter mit dem Bus, Taxi, der Expressfähre oder mit dem IWT-Boot bis zum Pier von Mrauk U. Die Flüge ab Yangon kosten je nach Airline zwischen 112 bis 160 US-Dollar, das langsame IWT-Boot 10.000 Kyat, die Expressfähre 20 US-Dollar oder das gecharterte Boot (bis 8 Personen) 100 US-Dollar.  Die Fahrt per Expressboot oder gecharterten Boot von Sittwe nach Mrauk U ist mit Sicherheit die schnellste und bequemste Art ans Ziel zu kommen.

Mrauk U: IWT-Fähre am Pier in Mrauk U kurz vor der Abfahrt nach Sittwe
Mrauk U: Boot Aung Kyaw Moe am Pier in Mrauk U wird vor der Abfahrt nach Sittwe beladen

Unser Tipp für die Übernachtung in Mrauk U

In unserem Doppelzimmer im Mrauk U Palace Resort haben wir uns echt wohl gefühlt. Wir buchten das Zimmer über Agoda für 25 US-Dollar. Es liegt zentral und nicht weit entfernt von den Tempeln. Für die Hotelgäste stehen ca. 10 Fahrräder bereit. Das Frühstück war nicht wirklich der Kracher, aber mit Toast, Ei und Bananen oder Bratreis bzw. Nudeln sind wir immer satt geworden. Die Doppelbungalows sind gemütlich eingerichtet und bieten ausreichend Platz. Der Manager kümmert sich sehr um seine Gäste. Die Touren zu den Chin begleitet er manchmal selbst und kosten 80 US-Dollar bei zwei Personen und bei vier Personen 110.000 Kyat inkl. Lunchpaket.

Bungalow im Mrauk U Palace Resort
Bungalow im Mrauk U Palace Resort
Myanmar Reisetipps | Mrauk U
Pin it

AUTOREN VON MYANMAR REISETIPPS
Für MYANMAR REISETIPPS schreiben Annett und Mario Weigt.
Unser Business: Fotografie, Reisejournalismus und Bücher füllen. Unser Schwerpunkt: Südostasien. Veröffentlichungen in: GEO, GEO Saison, National Geographic, Stern, in etlichen Bildbänden und Reiseführern (Stefan Loose, Marco Polo, Polyglott, Dumont). Jedes Jahr sind wir für unseren Job in SOA und davon zwei Monate in Myanmar – und das seit knapp 20 Jahren.
Hier erfährst du mehr: ÜBER UNS.

** BESTSELLER 2017 **

** NEU ** UNSER BILDBAND MYANMAR | BURMA

Premium Bildband MYANMAR | BURMA
Bildband MYANMAR | BURMA
im edlen Schmuckschuber
Fotos: Mario Weigt
Text: Walter M. Weiss
Verlagshaus Würzburg/Stürtz
ISBN: 978-3-8003-4819-0
Größe: 24 x 30 x 4 cm
224 Seiten mit 350 Fotos
Preis: 49,95 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s