Allgemein, Kakku

MYANMAR REISETIPPS: KAKKU – HEILIGTUM DER PA-O

WILLKOMMEN BEI MYANMAR REISETIPPS


Bildband Best of Myanmar - 66 Highlights

INS BUCH SCHAUEN:BLICK INS BUCH


Beitrag vom 08.03.2017 ++ Aktualisiert am 04.12.2017

Du möchtest das Pagodenfeld Kakku besuchen? Hier bekommst du die besten Tipps für das Ausflugsziel!

INHALT
MYANMAR: REISETIPPS FÜR KAKKU
1. Wie komme ich nach Kakku?
2. Wie viel kostet der Eintritt in Kakku?
3. Übernachtung in Kakku
4. Wo gibt’s was zu Essen?

MYANMAR: REISETIPP KAKKU – EIN WALD AUS PAGODEN

Myanmar Reisetipps | Kakku im Land der Pa-O
Myanmar Reisetipps | Kakku im Land der Pa-O

Myanmar - Karte von Kakku


Der Legende nach ließ ein buddhistischer Missionar, der im Auftrag von König Ashoka durch das Land reiste, das Pagodenfeld im 3. Jahrhundert v. Chr. errichten. Es ist heute das größte Heiligtum der Ethnie Pa-O. Auf einer Fläche von 300 mal 150 Meter drängen sich 2.478 Zedis in diversen Stilen, die mit Stuck, Lotusblumen und Buddha-Figuren verziert sind. Zwischen Februar und März zum Tabaung-Vollmond feiern die Pa-O hier ihr religiöses Fest.


Myanmar Reisetipps | Pagoden in Kakku
Myanmar Reisetipps | Pagoden in Kakku

Buchtipp für Südostasien | Streifzüge durch das geheimnisvolle Südostasien | Reportagen aus Myanmar, Thailand, Vietnam, Kambodscha und Laos
Buchtipp für Südostasien | Streifzüge durch das geheimnisvolle Südostasien | Reportagen aus Myanmar, Thailand, Vietnam, Kambodscha und Laos

Myanmar Reisetipps | Kakku | Diese jungen Damen gehören dem Volk der Pa-O an.
Myanmar Reisetipps | Kakku | Diese jungen Damen gehören dem Volk der Pa-O an.

Myanmar Reisetipps | Kakku | Detail an einer Pagode
Myanmar Reisetipps | Kakku | Detail an einer Pagode

Myanmar Reisetipps | Kakku | Zwischen den Pagoden
Myanmar Reisetipps | Kakku | Zwischen den Pagoden

Wie komme ich nach Kakku?

→ Anfahrt: Ausgangspunkt für den Tagesausflug nach Kakku ist meist Nyaungshwe am Inle-See. Für die 76 Kilometer mit einem Stopp in Taunggyi (siehe unten) benötigt der Fahrer 2-2,5 Stunden. Buchen könnt ihr das Auto mit Fahrer in eurem Gästehaus, jedem Hotel oder in einem der vielen Reisebüros. Die Preise variieren kaum und sind kaum verhandelbar. Das Taxi kostet ca. 50.000 Kyat. Wir sind um 8 Uhr gestartet und mussten vor Ort auf gutes Licht zum Fotografieren warten, daher waren wir erst gegen 18 Uhr wieder in Nyaungshwe. Ansonsten reichen zwei Stunden aus, um sich gemütlich das Pagodenfeld anzusehen. Wer noch Zeit hat, kann mit dem Guide ein Pa-O-Dorf besuchen.

Wie viel kostet der Eintritt in Kakku?

→ Kosten: Das Ticket (3 US-Dollar/pro Person) und die Gebühr für den Pa-O-Guide (5 US-Dollar) bezahlst du in Taunggyi, im Office von «Golden Island Cottages», ⇒ Adresse: No. 18, Circular Rd., Zay Pyne Quarter. Die Taxifahrer wissen alle Bescheid. Sie halten am Ticketoffice und dort steigt auch der Local Guide zu. Ohne den Guide der Pa-O dürft ihr Kakku nicht betreten. Wer es trotzdem versucht, wird am Eingang sofort wieder zurück geschickt. Unser Guide in traditioneller Pa-O-Tracht sprach ein super Englisch. Er konnte uns viel über seine Kultur, die Dörfer am Wegesrand und die Pagoden erzählten.

** UPDATE ** Seit 2017 könnt ihr auch Kakku ohne Guide besuchen.


Myanmar Reisetipps | Kakku | Unser Guide von den Pa-O zwischen den Pagoden
Myanmar Reisetipps | Kakku | Unser Guide von den Pa-O zwischen den Pagoden

Preis: Ticket und Guide für Kakku
Kakku: Ticket für den Eintritt und den Guide

Übernachtung in Kakku

Im Ort gibt es keine Unterkunft, die ausländische Besucher beherbergen darf. Eine Übernachtung in Kakku ist im Grunde auch nicht notwendig, da die Besuchszeit von zwei Stunden vollkommen ausreicht.

Wo gibt’s was zu Essen?

Ideal zum Lunch: Gleich gegenüber dem Pagodenwald (ca. 100 Meter entfernt) findet ihr das Hlaing Konn Restaurant, in dem traditionell gekleidete Angestellte der Pa-O lokale Gerichte servieren. Hinter dem Restaurant findet ihr auch zwei Toiletten.

Myanmar Reisetipps | Kakku im Spinnennetz
Myanmar Reisetipps | Kakku im Spinnennetz

Myanmar Reisetipps | Kakku | Diese jungen Damen gehören dem Volk der Pa-O an.
Myanmar Reisetipps | Kakku | Diese jungen Damen gehören dem Volk der Pa-O an.

Kakku | Myanmar Reisetipps
Pinterest: Pin it

AUTOREN VON MYANMAR REISETIPPS
Für MYANMAR REISETIPPS schreiben Annett und Mario Weigt.
Unser Business: Fotografie, Reisejournalismus und Bücher füllen. Unser Schwerpunkt: Südostasien. Veröffentlichungen in: GEO, GEO Saison, National Geographic, Stern, in etlichen Bildbänden und Reiseführern (Stefan Loose, Marco Polo, Polyglott, Dumont). Jedes Jahr sind wir für unseren Job in SOA und davon zwei Monate in Myanmar – und das seit knapp 20 Jahren.
Hier erfährst du mehr: ÜBER UNS.

** BESTSELLER 2017 **

** NEU ** UNSER BILDBAND MYANMAR | BURMA

Premium Bildband MYANMAR | BURMA
Bildband MYANMAR | BURMA
im edlen Schmuckschuber
Fotos: Mario Weigt
Text: Walter M. Weiss
Verlagshaus Würzburg/Stürtz
ISBN: 978-3-8003-4819-0
Größe: 24 x 30 x 4 cm
224 Seiten mit 350 Fotos
Preis: 49,95 Euro


Myanmar Reisetipps | Kakku
Myanmar Reisetipps | Kakku

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s