Allgemein

MYANMAR REISETIPPS: ROUTENVORSCHLÄGE FÜR ZWEI WOCHEN

WILLKOMMEN BEI MYANMAR REISETIPPS


Bildband Best of Myanmar - 66 Highlights

INS BUCH SCHAUEN:BLICK INS BUCH


Beitrag vom 15.09.2017 ++ Aktualisiert am 15.09.2017

Du hast nur zwei Wochen Zeit, um Myanmar zu entdecken? Hier findest du zwei Routenvorschläge.

INHALT
ROUTENVORSCHLÄGE FÜR ZWEI WOCHEN
1. Nordroute: von Mandalay nach Yangon
2. Südroute: von Yangon nach Dawei

ROUTENVORSCHLÄGE FÜR ZWEI WOCHEN

Nicht jeder kann drei oder vier Wochen am Stück Urlaub im Jahr machen, möchte aber dennoch gern Myanmar bereisen. Für die jenigen, die das traumhafte Land zum ersten Mal besuchen wollen, haben wir zwei Rundreisen mit den Hauptattraktionen für jeweils zwei Wochen zusammengestellt.
TIPP: Wer vier Wochen Zeit zum Reisen hat, kann die beiden Routen Norden und Süden kombinieren.

Die angegebenen Fahrzeiten zwischen den Orten können je nach Fahrzeugtyp und Straßensituation abweichen.

Nordroute: von Mandalay nach Yangon

Reiseverlauf: Mandalay Monywa (Tagestrip von Mandalay) Bagan (Option: Mt. Popa) Kalaw Nyaungshwe (Inle-See)  Kakku (Tagestrip von Nyaungshwe) Yangon

Verkehrsmittel: Bus, Zug, Schiff und Taxi

Auf die Karte klicken und vergrößern …

Karte mit Fotos für den Routenvorschlag: 14 Tage Myanmar von Mandalay nach Yangon
Karte mit Fotos für den Routenvorschlag: 14 Tage Myanmar von Mandalay nach Yangon

1. Tag: Ankunft in Mandalay, die Hotelgegend erkunden und zum Tagesausklang: Sonnenuntergang auf dem Mandalay Hill

2. Tag: Mandalay – Sehenswürdigkeiten anschauen: Mahamuni-Pagode, Steinmetzwerkstätten, Blattgoldmanufaktur, Kloster Shwe In Bin, Königspalast, Sandamani und Kuthodaw Paya mit dem „größten Buch der Welt“

3. Tag: Mandalays Umgebung erkunden: Bootstour nach Mingun (vormittags) und am Nachmittag nach Sagaing, (event. Inwa) und Amarapura (Sunset an der U-Bein-Brücke erleben)

4. Tag: Tagesausflug per Taxi nach Monywa und Sights anschauen: Hpo-Win-Daung-Höhlen, Thanboddhay-Pagode mit knapp 600.000 Buddha-Statuen, höchster Buddha Südostasiens (Lay Kyun Sat Kyar, 114 m), liegenden Buddha (90 m) und Feld der 1.000 Buddhas besuchen

5. Tag: Mit dem Schiff auf dem Ayeyarwady-Fluss von Mandalay nach Bagan (11 h)

6. und 7. Tag: Tempelebene von Bagan besuchen: ersten Tag mit einer Ballonfahrt beginnen, danach Sightseeingtour, am zweiten Tag: Shwezigon-Pagode in Nyaung U, nahe und in Old Bagan: Upali Thein mit Wand- und Deckenmalerei, Htilominlo, Bupaya am Ayeyarwady, Ananda- und Thatbyinnyu-Tempel, Shwesandaw-Pagode zum Sunrise oder Sunset (sehr voll), im Dorf Myinkaba: Manuha-Pagode, weiter entfernte Heiligtümer: Dhammayangyi, Sulamani, Dhammayazika-Pagode, bei New Bagan: Lawkananda Paya am Ayeyarwady zum Sunset; bei Interesse zwischendurch eine Manufaktur für Lackarbeiten besuchen

8. Tag: Busfahrt nach Kalaw (7 h) oder bei einer Taxifahrt am Mount Popa Taung Talat stoppen; wer ab Kalaw trekken möchte, sollte sich noch am Abend um eine Tour kümmern

9. Tag: Besichtigung von Kalaw mit Markt-Besuch, Kirchen, alte Kolonialvillen, Pagode Shwe U Min mit Karsthöhlen, vor Sonnenuntergang zur Thein Taung Paya aufsteigen und die Aussicht genießen; Alternative: Trekking in die Umgebung zu den Bergvölkern (1 Tag)

10. Tag: Zugfahrt nach Shwenyaung (4,5 h) und weiter mit Sammeltaxi oder Van nach Nyaungshwe (Inle-See), Ortsbesichtigung; Alternative, wer etwas mehr Zeit als 14 Tage hat: Zwei- oder Drei-Tage-Wanderung zum Inle-See

11. Tag: Ganztägige Bootstour auf dem Inle-See mit Besuch von einem der Fünf-Tage-Märkte, schwimmenden Gärten und Handwerksbetrieben, event. noch nach Indein

12. Tag: Tagestrip nach Kakku: Pagodenwald und Heiligtum der Pa-O; oder Tagestrip zu den Höhlen in Pindaya; per Nachtbus (12 h) oder Flug von Heho nach Yangon (1 h 10 min)

13. Tag: Stadtbesichtigung von Yangon: Altstadt mit Sule-Pagode, Mahabandoola Garden, Markt Bogyoke Aung San, Kolonialgebäuden, Strand Road, Chauk Htat Gyi und Nga Htat Gyi Paya, abends zur Shwedagon-Pagode

14. Tag: Rückflug


Pinterst: Pin it

Südroute: von Yangon nach Dawei

Reiseverlauf: Yangon Bago Goldener Felsen Kyaikhtiyo Hpa-an Mawlamyaing Ye Dawei Halbinsel von Dawei über Land nach Thailand (alternativ: Flug nach Yangon)

Verkehrsmittel: Bus, Zug und Taxi

Auf die Karte klicken und vergrößern …

Karte mit Fotos für den Routenvorschlag: 14 Tage Myanmar von Yangon nach Dawei
Karte mit Fotos für den Routenvorschlag: 14 Tage Myanmar von Yangon nach Dawei

1. Tag: Ankunft in Yangon, Hotelgegend erkunden, Stadt mit der Ringbahn kennenlernen und zum Tagesausklang zur Shwedagon-Pagode

2. Tag: Stadtbesichtigung in Yangon: Altstadt mit Sule-Pagode, Mahabandoola Garden, Markt Bogyoke Aung San, Kolonialgebäuden, Strand Road, Pagode Chauk Htat Gyi und Pagode Nga Htat Gyi, Kandawgyi-See

3. Tag: Zugfahrt nach Bago (2 h), Highlights per Rad oder Motorbike erkunden: Kyaikpun-Pagode mit vier Rücken an Rücken sitzenden Buddhas, 11 Uhr zur Mönchsspeisung im Kloster Kha Khat Wain, zwei oder drei liegende Buddhas in XXL bestaunen, Besuch einer Cherootmanufaktur, am Abend in die Shwemawdaw-Pagode (ca. 18 Uhr schwärmen tausende Fledermäuse aus dem Gold-Stupa)

4. Tag: Zug- (5 h) oder Busfahrt (3 h) von Bago nach Kyaikhto, weiter bis zum Basislager Kinpun, dort in einem Hotel einchecken, per Truck zum Goldenen Felsen Kyaikhtiyo hoch und wieder runter; Alternative: oben am Golden Rock übernachten

5. Tag: Vom Basislager Kinpun zum Busterminal in Kyaikhto, Busfahrt nach Hpa-an (3 h): Kleinstadt besichtigen: Markt, Ye-Kloster, Shwe Yin Myaw am Thanlwin-Fluss, vor Sunset per Motorbike oder Boot zur Bat Cave und das Ausschwärmen der Tiere beobachten; Alternative für abends: per Boot auf die andere Flussseite übersetzen und auf dem Berg Hpa-Pu kraxeln (besonders schön zum Sunset)

6. Tag: Karstlandschaft um Hpa-an erkunden (als Selbstfahrer oder in organisierter Tour vom Gästehaus): Pagode Kyauk Ka Lat, Lumbini Garden mit 1.000 Buddhas, Höhlen: Saddar, Kaw Gon, Yathay Pyan und wer’s noch schafft zur Bayin-Nyi-Höhle

7. Tag: Mit dem Bus (1 h) oder per Boot (3 h) nach Mawlamyaing: Stadtbesichtigung mit Märkten, Hindu-Tempel, Hügel mit Pagoden anschauen und zum Sonnenuntergang zur Pagode Kyaik Than Lan, danach zum BBQ Food auf den Harbour Night Market am Fluss

8. Tag: Sightseeingtour im Umland von Mawlamyaing (per Taxi oder Motorbike): in Richtung Mudon: auf den Karstberg Kyauk Ta Lon Taung mit Stupas hochsteigen (super View) und den riesigen ruhenden Buddha Win Sein Taw Ya anschauen (auch innen); nachmittags: in Richtung Norden zum Klosterkomplex U Nar Auk

9. Tag: Busfahrt nach Ye (4 h): Ortsbesichtigung mit Shwesandaw-Pagode, Markt am Ye-Fluss, Stadtsee mit Tempelpavillon

10. Tag: Umgebung von Ye (Selbstfahrer per Motorbike oder Mopedtaxi): Tempelkomplex Ko Yin Lay (Banana Mountain), Bootstour auf dem Ye-Fluss zur Pagode Kyaung Nga Kwa und den Fischerdörfern am Meer einen Besuch abstatten

11. Tag: Mit dem Minibus nach Dawei (4 h): Eintauchen in die beschauliche Stadtatmosphäre, Fischereihafen am Dawei-Fluss, Markt, Pagode Shwe Taung Sar und stehender Buddha

12. und 13. Tag: Touren auf Dawei Peninsula (per Taxi mit Fahrer oder Motorbike): Strände und Fischerdörfer von Nord nach Süd an der Andamanensee: Fischerdorf  San Hlan und baden am Tizit Beach, weiter zum Sin Htauk Beach (Übernachtung möglich) oder zum San San Aw Beach (auch Übernachtung möglich) und am nächsten Tag zurück nach Dawei

14. Tag: Auf dem Landweg von Dawei nach Thailand: Fahrt per Taxi oder Pick-up nach Htee Khee (Grenze Myanmar), Phu Nam Ron (Thailand-Grenze), weiter nach Kanchanaburi und Bangkok; oder Flug nach Yangon


Pinterst: Pin it

AUTOREN VON MYANMAR REISETIPPS
Für MYANMAR REISETIPPS schreiben Annett und Mario Weigt.
Unser Business: Fotografie, Reisejournalismus und Bücher füllen. Unser Schwerpunkt: Südostasien. Veröffentlichungen in: GEO, GEO Saison, National Geographic, Stern, in etlichen Bildbänden und Reiseführern (Stefan Loose, Marco Polo, Polyglott, Dumont). Jedes Jahr sind wir für unseren Job in SOA und davon zwei Monate in Myanmar – und das seit knapp 20 Jahren.
Hier erfährst du mehr: ÜBER UNS.

** BESTSELLER 2017 **

** NEU ** UNSER BILDBAND MYANMAR | BURMA

Premium Bildband MYANMAR | BURMA
Bildband MYANMAR | BURMA
im edlen Schmuckschuber
Fotos: Mario Weigt
Text: Walter M. Weiss
Verlagshaus Würzburg/Stürtz
ISBN: 978-3-8003-4819-0
Größe: 24 x 30 x 4 cm
224 Seiten mit 350 Fotos
Preis: 49,95 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s