Allgemein, MYANMAR: 28 Tage, MYANMAR: 4 Wochen

MYANMAR REISETIPPS: ROUTENVORSCHLAG FÜR VIER WOCHEN

WILLKOMMEN BEI MYANMAR REISETIPPS


Bildband Best of Myanmar - 66 Highlights

INS BUCH SCHAUEN:BLICK INS BUCH


Beitrag vom 05.10.2017 ++ Aktualisiert am 05.10.2017

ROUTENVORSCHLAG FÜR VIER WOCHEN

Schön, dass du Zeit hast vier Wochen durch Myanmar zu reisen. Wir haben für dich eine 28-tägige Rundreise mit allen Highlights, die du in dem wunderbaren Land gesehen haben musst, zusammengestellt. In dieser Route besuchst du klassische Destinationen wie Yangon, Bagan und Mandalay sowie weniger von Touristen frequentierte Städte.

Die angegebenen Fahrzeiten zwischen den Orten können je nach Fahrzeugtyp und Straßensituation abweichen.

Auf die Karte klicken und vergrößern …

Karte mit Fotos für den Routenvorschlag: 4 Wochen in Myanmar
Karte mit Fotos für den Routenvorschlag: 28 Tage in Myanmar

Rundreise: von Yangon nach Yangon

Verkehrsmittel: Bus, Zug, Taxi, Schiff und Flugzeug

Reiseverlauf: Yangon Bagan Mandalay Monywa (Tagestrip von Mandalay) Pyin U Lwin Hsipaw Nyaungshwe (Inle-See) Kakku (Tagestrip von Nyaungshwe) Bago Kyaikhtiyo Mawlamyaing Yangon Ngapali Beach Yangon

1. Tag: Ankunft in Yangon, die Hotelgegend erkunden und zum Tagesausklang in die Shwedagon-Pagode

2. Tag: Stadtbesichtigung von Yangon: Altstadt mit Sule-Pagode, Mahabandoola Garden, Bogyoke Aung San Markt, Kolonialgebäuden, Strand Road, Chauk Htat Gyi und Nga Htat Gyi Paya, Kandawgyi-See, weiter mit Nachtbus (9 h) oder Flug nach Bagan (1,5 h)

3. und 4. Tag: Tempelebene von Bagan besuchen: ersten Tag mit einer Ballonfahrt beginnen, danach Sightseeingtour, am zweiten Tag: Shwezigon-Pagode in Nyaung U, nahe und in Old Bagan: Upali Thein mit Wand- und Deckenmalerei, Htilominlo, Bupaya am Ayeyarwady, Ananda- und Thatbyinnyu-Tempel, Shwesandaw-Pagode zum Sunrise oder Sunset (sehr voll), im Dorf Myinkaba: Manuha-Pagode, event. noch weiter entfernte Heiligtümer: Dhammayangyi, Sulamani, Dhammayazika-Pagode, bei New Bagan: Lawkananda Paya am Ayeyarwady zum Sunset; bei Interesse zu einer Manufaktur für Lackarbeiten

5. Tag: Mit dem Schiff auf dem Ayeyarwady-Fluss nach Mandalay (11 h)

6. Tag: Mandalay – Sehenswürdigkeiten anschauen: Mahamuni-Pagode, Steinmetzwerkstätten, Blattgoldmanufaktur, Kloster Shwe In Bin, Königspalast, Sandamani und Kuthodaw Paya mit dem „größten Buch der Welt“

7. Tag: Mandalays Umgebung erkunden: Bootstour nach Mingun (vormittags) und am Nachmittag nach Sagaing, (event. Inwa) und Amarapura (Sunset an der U-Bein-Brücke erleben)

8. Tag: Tagesausflug per Taxi nach Monywa und Sights anschauen: Hpo-Win-Daung-Höhlen, Thanboddhay-Pagode mit knapp 600.000 Buddha-Statuen, höchster Buddha Südostasiens (Lay Kyun Sat Kyar, 114 m), liegenden Buddha (90 m) und Feld der 1.000 Buddhas besuchen

9. Tag: Zugfahrt von Mandalay nach Pyin U Lwin: Start 4 Uhr, Ankunft 7.52 Uhr; Stadtbesichtigung mit einer Pferdekutsche, Besuch des Botanischen Gartens und Ausflug zum Wasserfall Anisakan

10. Tag: Zugfahrt über das Gokteik-Viadukt nach Hsipaw (7 h), abends zum Sunset Hill; wer ab Hsipaw trekken möchte, sollte sich noch am Abend um eine Tour kümmern

11. Tag: Hsipaw: Start einer zwei- oder dreitägigen Trekkingtour zu den Shan- und Palaung-Dörfern; Alternative: Ortsbesichtigung mit Shan-Palast, im Umland: Bawgyo-Pagode und Wasserfall

12. Tag: Umgebung von Hsipaw: Trekkingtour

13. Tag: Ende der Trekkingtour in Hsipaw, per Nachtbus (Start 16 Uhr) nach Nyaungshwe

14. Tag: Ankunft ca. 7 Uhr in Nyaungshwe: Ortsbesichtigung und Radtour zum Kloster Shwe Yan Bye und vor Sonnenuntergang zur Weinprobe ins „Red Mountain Estate Vineyards & Winery“

15. Tag: Ganztägige Bootstour auf dem Inle-See mit Besuch von einem der Fünf-Tage-Märkte, schwimmenden Gärten und Handwerksbetrieben, event. noch nach Indein

16. Tag: Tagestrip nach Kakku: Pagodenwald und Heiligtum der Pa-O; oder Tagestrip zu den Höhlen in Pindaya, per Nachtbus von Shwenyaung (12 km von Nyaungshwe, Start 18 Uhr, 13 h, mit Shwe Loon Pyan) nach Bago

17. Tag: Morgens Ankunft in Bago, Highlights per Rad oder Motorbike erkunden: Kyaikpun-Pagode mit vier Rücken an Rücken sitzenden Buddhas, 11 Uhr zur Mönchsspeisung im Kloster Kha Khat Wain, zwei oder drei liegende Buddhas in XXL bestaunen, Besuch einer Cherootmanufaktur

18. Tag: Zug- oder Busfahrt (3 h) von Bago nach Kyaikhto, weiter bis zum Basislager Kinpun, dort in einem Hotel einchecken, per Truck zum Goldenen Felsen Kyaikhtiyo hoch und wieder runter; Alternative: oben am Golden Rock übernachten

19. Tag: Vom Basislager Kinpun nach Kyaikhto, Zug- (5 h) oder Busfahrt (4 h) nach Mawlamyaing, Stadt besichtigen und am Abend: zum Sunset zur Pagode Kyaik Than Lan, danach zum BBQ Food auf den Harbour Night Market am Fluss

20. Tag: Sightseeingtour im Umland von Mawlamyaing (per Taxi oder Motorbike): in Richtung Mudon: auf den Karstberg Kyauk Ta Lon Taung mit Stupas hochsteigen (super View) und den riesigen ruhenden Buddha Win Sein Taw Ya anschauen (auch innen); nachmittags: in Richtung Norden zum Klosterkomplex U Nar Auk

21. Tag: Busfahrt nach Yangon (Start 8.30 Uhr, Mandalar Minn Express, VIP 2+1 Seat, Ankunft 15.30 Uhr), abends nach Chinatown: zum BBQ-Essen in die 19th Street

22. Tag: Stadtbesichtigung in Yangon: Rest vom 2. Tag, oder Stadt mit der Ringbahn erfahren, Souvenireinkauf im Markt Bogyoke Aung San, TIPP für Architektur-Interessierte: Stadtspaziergang mit „Yangon Heritage Trust“

23. Tag: Flug nach Thandwe und weiter zum Strand Ngapali

24. bis 26. Tag: Ngapali

27. Tag: Rückflug von Ngapali nach Yangon

28. Tag: Rückflug nach Deutschland


AUTOREN VON MYANMAR REISETIPPS
Für MYANMAR REISETIPPS schreiben Annett und Mario Weigt.
Unser Business: Fotografie, Reisejournalismus und Bücher füllen. Unser Schwerpunkt: Südostasien. Veröffentlichungen in: GEO, GEO Saison, National Geographic, Stern, in etlichen Bildbänden und Reiseführern (Stefan Loose, Marco Polo, Polyglott, Dumont). Jedes Jahr sind wir für unseren Job in SOA und davon zwei Monate in Myanmar – und das seit knapp 20 Jahren.
Hier erfährst du mehr: ÜBER UNS.

** BESTSELLER 2017 **

** NEU ** UNSER BILDBAND MYANMAR | BURMA

Premium Bildband MYANMAR | BURMA
Bildband MYANMAR | BURMA
im edlen Schmuckschuber
Fotos: Mario Weigt
Text: Walter M. Weiss
Verlagshaus Würzburg/Stürtz
ISBN: 978-3-8003-4819-0
Größe: 24 x 30 x 4 cm
224 Seiten mit 350 Fotos
Preis: 49,95 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s